Projekt "Gesunde Schule" am MGF Kulmbach

Note: Either you do not have Adobe Flash Player installed on your computer or your Flash Version is outdated. You need Flash Player in order to view this item. Download Flash Player now.

Description

Das MGF - eine gesundheitsbewusste Schule

"...da ist mir ein Schokoriegel aber lieber", so ähnlich könnten die Reaktionen einiger Schüler gewesen sein, als bekannt wurde, dass das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium auf gesunde Lebensmittel umsteigen möchte. Was um Himmels Willen soll man da als Schüler denn nur in der Pause essen? Statt eines leckeren Brötchens mit Salami, Wienern mit Ketchup oder einfach einem Schokoriegel für zwischendurch sollte es nun nur noch Obst zum Essen geben! Für viele unvorstellbar! 

Doch das Gegenteil ist der Fall: Im Kioskangebot gibt es einige Veränderungen. So werden im Pausenverkauf immer noch Wiener, Süßigkeiten und neuerdings auch Schnitzelbrötchen oder im Ofen gebackener Leberkäse angeboten. Daneben gibt es nun jedoch auch viele leckere Früchtejoghurts, frische Äpfel, usw., die in Zukunft den Schwerpunkt des Essens darstellen sollen, sodass eine ausgewogene Balance zwischen "kleinen Sünden" und Gesundem entsteht.
Auch in der Caféteria gibt es nur noch ab und zu als Beilage Pommes oder Klöße zum saftigen Fleisch. Jedoch kann man sich neben diesem Angebot auch an der Salattheke bedienen und frische, knackige Gurken und Paprika, etc. genießen. Und für diejenigen, die sogar ganz auf Fleisch verzichten wollen, hält das Essensangebot auch viel Vegetarisches bereit.
Also ganz egal, ob mit oder ohne Fleisch, den Schülern scheinen die neuen Mahlzeiten zu schmecken, denn regelmäßig kann man viele Besucher in der Caféteria antreffen. Übrigens: Auch so mancher Lehrer genießt dort sein warmes Mittagessen. Bei Frau Stenglein versorgen sich ebenfalls immer noch genügend Schüler.

Abschließend kann man also sagen, dass das MGF jetzt den Titel "gesundheitsbewusste Schule" trägt.
Das bedeutet aber nicht, dass das vorherige Angebot komplett abgeschafft worden ist, sondern, dass es nun zusätzlich auch gesundes - und leckeres - Essen gibt. Dieses scheint ebenfalls im Sinne des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Initiative IN FORM (Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung) zu sein. Beide Institutionen legen großen Wert auf die Qualitätsstandards für die Essensverpflegung an Schulen. So sind Ratschläge, wie etwa die Speiseplangestaltung angenommen und umgesetzt worden, d.h. beispielsweise wie oft Fleisch in der Woche gegessen werden sollte. Außerdem gibt es qualifizierte Ansprechpersonen, im Falle des MGFs ein ausgebildeter Koch und Frau Brigitte Wagner (sie ist zuständig für die bereits genannte Speiseplanzusammenstellung).

Weitere Informationen dazu findet ihr unter folgender Internetadresse: www.schuleplusessen.de

Von Philipp Riedel, Pascal Oschee

Comments: 0

No comments so far


Comment this item

Please login or register in order to comment this item.

Media Details


Ratings: 0
Report this item Add to your bookmark list Please login or register in order to rate this item.

Media bookmarking with:
oneview Lycos iQ del.icio.us digg Mister Wong YiGG BlinkList Webnews

Permanent Link

Embedded Link